Herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage
          Die Kernstadt Steinheim hat ca. 8.500 Einwohner und liegt in Ostwestfalen

Kolpingjugend Steinheim

"Jugend ist nicht nur Zukunft, sondern auch Gegenwart"    (Adolph Kolping)

 

Alle Mitglieder der Kolpingsfamilie Steinheim unter 30 Jahre, gehören der Kolpingjugend an. Mehr als 20 Leiter und Helfer sind aktiv, um ein attraktives Programm zu gestalten. Neben kleineren Aktionen ist besonders das Zeltlager in jedem Jahr ein tolles Erlebnis für die Teilnehmer. Außerdem erfreuen sich die Tannenbaumholaktion, der Filmnachmittag vom Zeltlager und das Osterfeuer großer Beliebtheit. Sportlich interessierte spielen wöchentlich in der Sonderschulhalle, einige auch sehr oft auf der Wiese am Begegnungszentrum, Fußball.

Viele Kinder treffen sich wöchentlich im Begegnungszentrum, um in Gruppen Freizeit und Gemeinschaft zu erleben. Es bestehen zur Zeit zwei Jugendgruppen. 

Die Aufnahme von Kindern ist in jedem Alter möglich. 

Kontaktadressen für die Jugend- und Kinderarbeit sind:

Leitungsteam: Charlotte Löneke
Leitungsteam: Sophie Walbaum
Leitungsteam: Hennes Strato

Die Kolpingjugend Steinheim betreibt eine eigene Website
http://www.kolpingjugend-steinheim.de

 

Jugendgruppen

Drei Kindergruppen der Kolpingjugend nutzen regelmäßig das Begegnungszentrum. Sie treffen sich um gemeinsam sinnvolle Freizeit zu gestalten und zu erleben.

Gruppenleiter:  Piet v. Lengrich, Hennes Strato
Zeit:  Montag von 18.00 bis 19.00 Uhr

Gruppenleiterin:  Marie Hoffmeister, Anna Lüke, Emelie Flake und Sophie Walbaum
Zeit:  Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr  (14tägig)

 

"Gruppenleiterrunde"

Dienstags treffen sich nach Bedarf die Gruppenleiter um Veranstaltungen, Aktionen und Aktivitäten zu besprechen. 

----------------------------------------------------------------------------

Zeltlager Rothenkirchen 2019

 Zwei spannende Wochen mit der Kolpingjugend

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien ging es für die Kolpingjugend zusammen mit 54 Kindern wieder ins Zeltlager. Der Zeltplatz war in diesem Jahr im bayrischen Rothenkirchen, Markt Pressig, nördlich von Bamberg gelegen. 

Ein besonderes Highlight war das benachbarte Naturerlebnisbad, das von Betreuern und Kindern ausgiebig genutzt wurde. 
Aber auch weitere spannende Programmpunkte machten die beiden Wochen zu einer ausgelassenen Ferienfreizeit für alle Teilnehmer. Beim „AG-Tag“ konnten sich die Kinder an verschiedenen AGs sportlich, handwerklich oder kreativ versuchen. Hier wurden neben der Sport-AG, beispielsweise auch eine Bau-AG oder Bastel-AG mit Freundschaftsarmbändern angeboten.

Unser traditionelles HAIK, eine Abenteuerwanderung für die größeren Kinder, stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Suchtprävention“.

Dazu hatte sich unser Organisationsteam im Vorfeld eine kleine Geschichte überlegt, die beim Abendessen von den Betreuern vorgeführt wurde. Das kleine Theaterstück spielte beim Oktoberfest, wo eine befreundete Clique ausgelassen zusammen feierte, bis plötzlich eine Freundin bewusstlos wird. Natürlich wurden sofort die Polizei und Sanitäter gerufen. Diese hatten sofort einen Verdacht: Hier konnte es sich nur um einen Fall von Drogenmissbrauch handeln. Um den Fall dann bei der HAIK-Wanderung zu lösen, wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Am nächsten Tag ging es los. An verschiedenen Stationen sollten sich die Gruppen Anti-Drogen-Werbespots überlegen, einen Parcours mit Promillebrille durchlaufen (bereitgestellt von der Suchtpräventionsbehörde) und natürlich den Fall mit ihrer detektivischen Spürnase aufdecken.

Die jüngeren Kinder blieben im Lager, sie hatten beim Ausweichprogramm unter dem Motto „Mittelalter“ und einem abendlichen Maskenball mit Cocktails und Marshmallows am Lagerfeuer aber ein mindestens ebenso schönes Alternativprogramm. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 Eure Kolpingjugend
Charlotte Löneke